Wanderknotenpunktsystem: Wandern mit „GO Eastbelgium“

Ziel ist die Aufwertung des touristischen Angebots für den sanften Tourismus: Wanderwegenetz – Beschilderungsplanung (nach Knotenpunktsystem) und Entwicklung eines Wegemanagementmoduls für den Routenplaner „Go Eastbelgium“.

Projektträger

Tourismusagentur Ostbelgien

Projektpartner

Die Gemeinden Amel, Bütgenbach, Büllingen, Burg-Reuland, St.Vith sowie die Forstämter Elsenborn, Büllingen und St.Vith.

Laufzeit

2 Jahre (01.07.2016 – 31.07.2018)

Inhalte & Ziele

Das Projekt versteht sich als wichtiger Baustein im Modernisierungsprozess der touristischen Wanderinfrastruktur und der Informationsaufbereitung.

Es geht darum, die Planungen für die bevorstehende Knotenpunktbeschilderung vorzunehmen sowie ein interaktives Management- und Kommunikationsmodul zu  schaffen, welches in den Routenplaner „Go Eastbelgium“ integriert wird. Dieses Modul wird den Wanderer zukünftig über eventuelle Geschehnisse oder Sperrungen auf dem Wegenetz informieren. Diese Informationen können vielfältiger Natur sein: Treibjagd, Vogelbrutzeit, Forstarbeiten, Sportevents (Rallye, Triathlon, Laufveranstaltungen, Hochwasser,…).  Ferner wird ein Teil des zur Verfügung stehenden Budgets für Investitionen in Beschilderungsmaterial genutzt.

Der Wanderroutenplaner „GO Eastbelgium“ bietet eine interessante Alternative zur herkömmlichen Tourenführung. Voraussetzung sind Grundkenntnisse in der Handhabung von GPS-Geräten oder Mobilphone-Navigation.

Hier geht’s zur Website: http://go.eastbelgium.com/

 

Projektleiter

Dany Heck
Dany Heck

Tourismusagentur Ostbelgien
Haus der DG
Hauptstraße 54
4780 St. Vith

Email: dany.heck@eastbelgium.com
Tel.: +32 (0)80 / 28 29 93