Nachhaltige Förderung, Verbesserung und Vermarktung des Wirtschaftsraums: Standort, Unternehmen und Einzelhandel

Die Steigerung der Lebensqualität der Bevölkerung und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen im Norden Ostbelgiens wird angestrebt, denn übergeordnetes Ziel dieses Projektes ist die positive Stimulierung der wirtschaftlichen Entwicklung auf dem Gebiet der LAG.

Projektträger

WFG Ostbelgien VoG

Projektpartner

Gemeinden Eupen, Raeren & Lontzen, SEGEFA (Universität Lüttich), Rat für Stadtmarketing Eupen – RSM, ADL Lontzen-Plombières-Welkenraedt, SPI, AWEX Invest, AEI, IHK Eupen-Malmedy-St.Vith, Mittelstandsvereinigung, Studienkreis Schule & Wirtschaft, Frauenliga.

Laufzeit

4 Jahre (Januar 2017 – Dezember 2020)

Inhalte & Ziele

Neben der Bekanntmachung des Standorts und seiner Vorzüge bei den wichtigen Zielgruppen für unsere Region, d.h. den Investoren und Fachkräften, steht auch die Sensibilisierung zur Umsetzung familienfreundlicher Maßnahmen in Unternehmen im Mittelpunkt.

Auch soll durch das Vorhaben der Unternehmergeist bei den Jugendlichen anhand verschiedener Sensibilisierung- und Marketingaktionen geweckt werden.

Die Stärkung der Dorfzentren ist das dritte Kernthema innerhalb des Projektes. Dieses Arbeitspaket umfasst neben einer Bestandsaufnahme und Analyse der lokalen Einzelhandelssituation auch einen breiten Beteiligungsprozess mit der Bevölkerung.

Das Projekt hat somit drei Schwerpunkte:

  • Vermarktung des Wirtschaftsstandorts.
  • Stimulierung des Unternehmergeistes.
  • Stärkung der Vitalität der (Dorf-)zentren.

Durch die verschiedenen Maßnahmen soll die Lebensqualität der Bevölkerung sowie die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen im Norden Ostbelgiens gesteigert werden.

Projektleiter

Catherine Jungbluth
Catherine Jungbluth

WFG Ostbelgien
Quartum-Business-Center
Hütte 79/20
4700 Eupen

Email: catherine.jungbluth@wfg.be
Tel.: +32 (0)87 / 56 82 20