Was ist Leader?

LEADER ist ein EU-Förderprogramm zur Entwicklung des ländlichen Raumes und steht für «Liaisons entre actions de développement de l'économie rurale», also die Verbindungen zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft.

LEADER ist ...

  • die Mobilisierung regionaler Eigeninitiativen nach dem Motto „Bürger gestalten die Zukunft ihrer Region“.
  • die Vernetzung und partnerschaftliche Zusammenarbeit von privaten und öffentlichen Akteuren.
  • die Nutzung vorhander Potentiale indem kreative und innovative Ansätze gesucht werden.
  • erste Impulse und Anschubfinanzierung. Es gilt: Manpower wird gestärkt, Raum für große Investitionen gibt es nicht.

LEADER ist eine Gemeinschaftsinitiative der EU, kofinanziert durch die Wallonische Region bzw. die Deutschsprachige Gemeinschaft und den jeweiligen Projektträger. Sie fördert innovative Ideen und unterstützt regionale Organisationen bei der Umsetzung von Projekten, die von der Bevölkerung kommen und damit ihrem Bedarf und ihren Bedürfnissen entsprechen.

Was ist eine LAG ?

  • LAG ist die Abkürzung für „Lokale Aktionsgruppe“.
  • Sie ist ein Motor der regionalen Entwicklung des ländlichen Raums.
  • Sie begleitet und steuert die verschiedenen Projekte – hier laufen die Fäden zusammen.
  • Eine LAG bildet einen Zusammenschluss von privaten (mindestens 51 %) und öffentlichen Mitgliedern.
  • Sie besteht aus Menschen und Institutionen, die sich für die Entwicklung der Region engagieren und dafür Chancen und Möglichkeiten des LEADER-Programms nutzen wollen.

Was ist eine Lokale Entwicklungsstrategie ?

  • Die Entwicklungsstrategie („Plan de Développement Stratégique“ – PDS) ist das Referenzdokument der LAG.
  • Sie enthält die Beschreibung der Ist-Situation des LEADER-Gebietes und die Ziele der Programmperiode.
  • Die Definition einer Entwicklungsstrategie durch die Auswahl eines zentralen Themas und verschiedener Zielsetzungen gehört ebenso zu dem Referenzdokument wie die Projektskizzen.
  • Bevölkerung und Gemeinden arbeiten nach dem „Bottom-up-Prinzip“. Lokale Akteure sind aktiv an der Ausarbeitung und Umsetzung der Regionalen Entwicklungsstrategie beteiligt sowie in die Auswahl der Projekte in ihrer Region eingebunden.

Downloads